Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

0051.jpg

Bio

Bio DE

BIOGRAPHIE


Der 1992 geborene türkische Violinist Alican Süner ist einer der vielversprechendsten jungen klassischen Violinisten. 2015 war er Gewinner der Max Rostal und Postacchini Wettbewerbe. Beim Rostal Wettbewerb konnte er sich noch einen Publikumspreis und einen Sonderpreis von FJM Berlin erspielen und sein Tschaikowsky-Konzert mit Konzerthausorchester Berlin wurde von Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt. Alican erhielt auch die Medaille der italienischen Präsidentschaft beim Postacchini Wettbewerb. Neben dem “iPalpiti” Sonderpreis beim Enescu Wettbewerb 2018 und anderen Auszeichnungen in seinem Land, spielte der junge Geiger als Solist bereits in wichtigen europäischen Sälen, u. a. Berliner Philharmonie, Konzerthaus Berlin, Leipzig Gewandhaus und Verona Philharmonie, und bei internationalen Festivals wie Istanbul Festival, Kissinger Sommer und MúsicaMallorca. Er trat u.a. mit Konzerthausorchester, F. Liszt Kammerorchester, Filarmonica Marchigiana, I Virtuosi Italiani auf, mit Dirigenten wie Ryusuke Numajiri, Evan Christ und Romolo Gessi. Als Kammermusiker erschien Süner mit bekannten Musikern wie Nora Chastain, Kolja Blacher, Troels Svane und Adrian Oetiker. 2018 besuchte er Meisterkurse von Pierre Amoyal.

Süner erhielt seine ersten Geigenunterrichte in Mersin bei Lili Tchumburidze. Darauf folgten Konzerte mit den wichtigsten türkischen Sinfonieorchestern in Istanbul, Ankara, Bursa und Mersin unter der Leitung von Rengim Gökmen, İbrahim Yazıcı, Naci Özgüç und Cem Mansur. 2009-2011 war er Student bei Prof. Thomas Christian an der HfM Detmold. Zurzeit absolviert er sein Solo-Masterstudium an der UdK Berlin bei Prof. Nora Chastain. Von 2017-2019 war Süner Stipendiat des “Junge Musiker auf Weltbühnen” Projekts von Güher & Süher Pekinel. Er spielte auf wertvollen Violinen u. a. von Amati, Gagliano, Gabrielli und Vuillaume. Zurzeit stellt ihm die Deutsche Stiftung Musikleben eine 1700 G. Testore Violine aus dem Bundesbesitz zur Verfügung.

Süner war von 2016-2018 Mitglied der Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker, wo er mit dem 1. Konzertmeister Noah Bendix-Balgley studierte. In der Spielzeit 2019/20 wird Süner 1. Konzertmeister des Orchesters der Komischen Oper Berlin.

(Ohne Erlaubnis kann nicht gekürzt oder bearbeitet werden)

Aktualisiert am: 02.07.19